Mitgliederversammlung 2018

Auf ein erfolgreiches Jahr blickt der Jugendförderverein (JFV) Unter-Flockenbach/Trösel zurück. Das machte Vorsitzender Dieter Kinscherf in seinem Jahresbericht bei der Jahreshauptversammlung deutlich. Zu Beginn der Mitgliederversammlung bedankte er sich bei seinen Vorstandskollegen, sowie der Jugendleitung und den Trainern für ihr großes Engagement. Ebenso gilt sein Dank den Sponsoren, die eine große finanzielle Unterstützung der Jugendarbeit im Tal leisteten.

Jürgen Möller informierte über den aktuellen Mitgliederstand. Der JFV hat aktuell 256 Mitglieder, davon aktive 151 Jugendliche in den jeweiligen Mannschaften. Frank Kinzel berichtete über die aktuelle Situation im sportlichen Bereich. Alle Jugendmannschaften sind besetzt. In der C-, D- und F-Jugend nimmt der JFV mit jeweils zwei Mannschaften am Spielbetrieb teil. Derzeit laufen bereits die Planungen für die neue Saison. Der JFV wird auch in der kommenden Saison wieder alle Jugendmannschaften besetzen können.

Positives hatte auch Kassierer Peter König mitzuteilen, der die Mitglieder über ein Plus am Jahresende informierte. Einnahmen aus Spenden, Mitgliedsbeiträgen, eigenen Aktionen wie der Altpapiersammlung, Zuschüssen des SVU und der TG Jahn und von Sponsoren standen Ausgaben für Bekleidung, sportliches Equipment oder Lehrgänge zur Trainerausbildung gegenüber. „Das Ergebnis ist sehr erfreulich, aber ohne die Unterstützung von Sponsoren und den Stammvereinen wäre dies alles nicht zu finanzieren“, bilanzierte König, dem von Kassenprüfer Jürgen Schork eine exzellente Führung des Etats attestiert wurde.

Der Vorstand wurde folgerichtig einstimmig entlastet. Bei den anschließenden Neuwahlen, bei denen alle Kandidaten einstimmig und ohne Enthaltung im Amt bestätigt beziehungsweise gewählt wurden, gab es einige Veränderungen. Da der bisherige Zweite Vorsitzende, Ibrahim Hashem, nicht mehr für das Amt kandidierte, wurde Matthias Hebling in dieses Amt gewählt. Als neue Beisitzer wurden Dominik Jöst und Dirk Knapp in den Vorstand gewählt.

Hashem, der auch Gründungsmitglied im JFV war, erhielt zum Dank für sechsjährige Tätigkeit im Vorstand ein Präsent überreicht.

Nach den Wahlen berichtete Kinzel und Möller über die durchgeführten und geplanten Veranstaltungen des JFV. Das zweitägige Oktoberfest war wieder ein Erfolg. Samstags fanden Jugendspiele statt, bevor der Sonntag dann mit einem zünftigen Frühschoppen in bayerischem Ambiente startete.

Das erstmalig im Juni durchgeführte Sommerfest war ebenfalls gut besucht. Neben einigen Jugendspielen stand hier ein Demotraining im Mittelpunkt, das von Levin Sandmann aus dem Jugendleistungszentrum der TSG Hoffenheim gemeinsam mit JFV-Trainern durchgeführt wurde. Am 14. April findet auf dem Sportplatz in Trösel ein Spieltag der inklusiven Fußballliga statt, bei der auch das I-Team, die JFV Incredibles, am Start sein werden. Über zahlreiche Zuschauer würde sich der JFV hier freuen.

Bürgermeister Uwe Spitzer überbrachte die Grüße der Gemeinde und bedankte sich, ebenso wie die beiden Vorsitzenden der Stammvereine, Silvia Möller (TG Jahn) und Uwe Felber (SVU) beim Vorstand, den Trainern und allen Helfern für die geleistete Arbeit.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare sind geschlossen.