JFV C1 mit unvergessenen Momenten und sportlichen Erfolg in Kroatien

Bereits zum dritten Mal in Folge organisierte das Trainerteam Roman Tomczyk und Roman Bräse für seine Mannschaft ein Auslandsturnier. Nach Barcelona und Rimini verbrachten nun die C1 Spieler in diesem Jahr vier unvergessene Tage in Kroatien/Medulin. Bereits der Flug nach Pula war für alle Spieler eine Attraktion. Die Spieler und Erwachsene waren diesmal in Bungalows direkt am Meer untergebracht. Diese Art von Unterkunft wählte Trainer Tomczyk mit dem Hintergrund sein Team noch mehr Teamspirit zu verleihen. Im Nachhinein eine kluge Entscheidung, da umgehend nach Rückkehr das Kreispokal-Halbfinale gegen den Tabellenführer der Gruppenliga BiNoWa auf dem Programm stand. Das Spiel fand bereits am 08.04.2018 unter zahlreichen Zuschauern statt. Der JFV gewann in überzeugender Art und Weise mit 3:2 und steht erstmalig in einem Finale um den Kreispokal. Das Finale findet am 01.05.2018 in Hüttenfeld statt.
Das Turnier in Kroatien hatte neben vielen tollen Eindrücken auch einen sportlichen Höhepunkt für die JFV Spieler. Unter 25 U15 Mannschaften u.a. aus Italien, Kroatien und Deutschland erreichten die C1 Jungs einen sensationellen dritten Platz und konnten einen riesen Pott mit nach Deutschland nehmen. Die Spiele waren alle von großer Qualität im Vergleich zu den vorherigen Turnieren. So musste der JFV überwiegend gegen höherklassige Mannschaften spielen. Im Achtel- und Viertelfinale wurden sogar italienische Clubs, die in sehr hohen Ligen spielen bezwungen, was sogar bei den JFV Spielern, aber auch bei den Gegnern auf Bewunderung und Anerkennung stieß. Erst im Halbfinale wurden die sehr gut eingestellten und aufspielenden Spieler um Trainer Tomczyk vom Verbandsligisten Blau-Gelb Frankfurt gestoppt. Im Spiel um Platz 3 gewann der JFV nach 11m Schießen deutlich mit 4:1. Es war von den drei Auslandsturnieren das erfolgreichste und auch das schönste für alle Mitreisenden. Am Tag der Abschlussfeier mietete sich der JFV Clan ein großes Segelschiff auf dem bei strahlendem Sonnenschein ausgiebig mit Musik und Getränken der errungene Pott gefeiert wurde. Nicht nur das kristallklare Meer wurde bewundert, sondern auch eine einsame Insel, auf der die Spieler alleine nochmals viele Emotionen erlebten. Das Trainerteam konnte wieder einmal mit allen Spielern und den vielen mitgereisten Eltern einen überragenden Ausflug erleben.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare sind geschlossen